Reiseführer Tansania

Wählen Sie die Stadt
Ostafrikas größtes Land, Tansania, ist ein Paradies für Reisende mit einem Interesse für Safari, Wanderungen, Bergsteigen und großartiger Natur. Das Land wurde in 1964 aus den zwei Ländern Tanganjika und Sansibar gegründet und ist heute ein gut besuchtes Touristenziel.

Fakten

Top
einheimischer Name
Tanzania
Hauptstadt
Daressalam (Offiziell ist Dodoma die verwaltende Hauptstadt des Landes, aber der Umzug von Daressalam ist noch nicht vollzogen worden).
Größe
945.087 km2
Landessprache
Swahili und Englisch
Religion
Christentum und Islam
Einwohner
35.306.000
Staatsform
Republik
Geographie
Tansania liegt in Ostafrika am Indischen Ozean. Das Land grenzt im Norden an Kenia und Uganda, im Westen an Burundi, Ruanda und Die Demokratische Republik Kongo und im Süden an Sambia, Malawi und Mozambique. Die Inseln vor der Küste, Pemba und Sansibar, sind auch ein Teil der Republik Tansania.

Reisevorbereitungen

Top

beste Reisezeit

Die normale Touristensaison liegt im Januar und Februar, wo das warme und trockene Wetter am angenehmsten ist. Möchte die wilden Tiere der Savanne erleben, sollte man nicht in der trockenen Saison reisen, da die Tiere zu diesem Zeitpunkt oft nach Kenia gewandert sind.

Reiseliteratur

Lonely Planet Tanzania, Zanzibar & Pemba Turen går til Kenya og Tanzania

Besonderheiten

Top

Währung

Schilling (TZS), 1 Schilling = 100 Cents

Internetcafes

Es gibt mehrere Internetcafés in Tansania, aber die befinden sich in den größeren Städten wie Arusha, Sansibar und Daressalam.

Im Notfall

Um in Tansania Hilfe zu hole, muss man folgende Nummern wählen: Krankenwagen und Feuerwehr (999) Polizei (0811-322-999) Lufthafenpolizei (844-354)

Trinkgeld

In Tansania legt man meistens 5-10 Prozent zu der Rechnung im Restaurant dazu, und gibt Gepäckträgern ein wenig für jeden Koffer. Reiseführer auf Safaris erhalten mehr Trinkgeld.

Zeitzone

Wenn es in Deutschland 12.00 Uhr (Sommerzeit) ist, ist es 13.00 Uhr in Tansania. Wenn es in Deutschland 12.00 Uhr (Winterzeit) ist, ist es 14.00 Uhr in Tansania.

Gewicht und Maßeinheit

In Tansania benutzt man folgende Maßeinheiten: Strecken: Meter Gewicht: Kilogramm Die alten englischen Einheiten wie Yard, Pound und Gallon trifft man an einigen Stellen aber immer noch.

Fotos

Möchte man die Lokalbevölkerung fotografieren, sollte man immer zuerst fragen, um die Masais oder andere Stammesvölker nicht zu beleidigen. Auf einer Safari erhält man die besten Bilder, wenn man morgens oder am Nachmittag mit einer guten Telelinse fotografiert.

Trinkwasser

Man sollte nicht das Wasser aus dem Hahn trinken, es sei denn, es wurde gekocht oder gefiltert. Man kann Wasser in Flaschen in den meisten Geschäften und Hotels kaufen.

Elektrizität

In Tansania benutzt man folgende Stromquelle: 240-Volt Ac, 59 Hz

Verhalten

An der Küste und auf Sansibar ist ein großer Teil der Bevölkerung Moslems, deswegen sollte man sich immer anständig mit zugedeckten Schultern und Knien kleiden. Oben-ohne und Nacktbaden am Strand ist untersagt.

Öffnungszeiten

Die Geschäfte haben von 9.00 - 18.00 Uhr (Montag - Freitag) und von 8.30 - 12.30 Uhr (Samstag) geöffnet. An manchen Stellen wird eine längere Mittagspause gehalten. Die Banken haben von 8.30 - 12.30 Uhr (Montag - Freitag) und von 8.30 - 13.30 (Samstag) geöffnet.

Essen und Trinken

De meisten Hotels servieren lokale Gerichte, während die großen Hotelketten auch westliche Gerichte auf der Karte haben. Es gibt meistens eine große Auswahl an maritimen Gerichten wie Hummer und Schrimps. Außerdem sind tropische Früchte fast immer Bestandteile der Mahlzeiten, in der Form von Kokosnüsse, Pawpaw-Früchte, Mango, Ananas und Bananen. Tansania hat zudem noch eine Anzahl leckere alkoholische Getränke anzubieten, u.a. das Lager-Bier Safari, der lokale Gin Konyagi, der Kokos/Schokolade Likör Afrikoko und der Dodoma-Wein.

Behindertenreisen

Die Verhältnisse für behinderte Touristen in Tansania sind nicht gut. Man sollte sich jedoch vorher bei seinem Reisebüro verhören, ob es Hotels mit guten Einrichtungen für Behinderte gibt.

Ferientermine

Neujahrstag, 1. Januar Sansibars Revolutionstag, 12. Januar Unionstag, 26. April Tag der Arbeiter, 1. Mai Tag der Bauern, 7. Juli Unabhängigkeitstag, 9. Dezember 1. Weihnachtstag, 25. Dezember Bewegliche Feiertage Karfreitag, März oder April 2. Ostertag, März oder April

Unterkunft / Hotel

Top

Camping

Es gibt viele Campingplätze in Tansania. Manche haben Standardeinrichtungen wie Waschbecken, Toilette, Biwak und Brennholz, wogegen andere eher einfach eingerichtet sind. Liegen die Campingplätze in Naturparks, muss man eine Erlaubnis haben, bevor man dort zeltet und fotografiert. Es ist empfehlenswert, dass man die Preise und die Regeln der Campingplätze vor Ankunft untersucht.

Hotels

Die Hotels in Tansania variieren von sehr gut und teuer bis zu günstigen Zimmern mit wenig Einrichtung. Obwohl die Hotelzimmer in dem teuren Ende liegen, gibt es oft die Möglichkeit zu zweit ein Einzelzimmer zu teilen. Dies ist in großen Hotels jedoch nicht möglich. Die günstigsten Hotels sind meistens ausgebucht, aber zum Glück wird gebaut, u.a. auf Sansibar.

Pension

Gästehäuser in Tansania, die oft Anbauten an örtliche Gasthäuser sind, sind eine günstige Form der Einquartierung. Man sollte jedoch immer auf seine Sachen aufpassen, da immer die Gefahr des Diebstahls besteht. Diese Form der Einquartierung kann man von zu Hause aus nicht buchen, und die Preise sind im allgemeinen höher in der Stadt.

Herbergen

Es gibt Jugendherbergen in den zwei Nationalparks, Lake Manyara und Serengeti. Außerdem findet man YMCA- Jugendherbergen in Moshi und Daressalam samt YMCA- Jugendherbergen, die Frauen oder Paare einlogieren, in Daressalam.

sonstige Unterkunft

Die tansanischen Reisebüros vermieten die sogenannten ¿Wildlife Lodges", die gemütliche gutausgestattete Ferienhütten sind, die in den Nationalparks liegen.

lokale Transportmittel

Top

Flugzeug

Tansania hat drei größere internationale Flughäfen. Diese sind: Daressalam International (DAR), Kilimanjaro International Airport (JRO) und Sansibar Airport (ZNZ). Von allen Flughäfen fahren Busse und Taxis zu näheren bestimmten Destinationen. Die großen Nationalparks haben meistens auch kleine Landebahnen für Privatflugzeuge. Die nationale Luftfahrtgesellschaft, Air Tansania, und eine Reihe von privaten Luftfahrtgesellschaften fliegen außerdem Inlandsflüge im ganzen Land.

Bus

State Travel Service sorgt für günstige Busverbindungen, die den größten Teil des Landes decken. Leider sind die Busse von schlechtem Komfort, Unberechenbarkeit und häufigen Zusammenbrüchen gekennzeichnet. Die schlechteste Zeit, um die Busse zu benutzen, ist am Ende des Monats und während der Regenzeit, wo die Busse überfüllt sind. Dafür kommt man aber in Nahkontakt mit der Lokalbevölkerung.

Zug

Tanzania Railways Corporation sorgt für Zugverbindungen zwischen allen größeren Städten. Man kann für einen anständigen Betrag in drei verschiedenen Klassen reisen. Man sollte sich jedoch für die erste oder zweite Klasse entscheiden, die beide Betten in den Wagen enthalten.

Taxi

Nur in Daressalam gibt es festgelegte Fahrpreise pro Kilometer. In anderen Städten sollte man immer daran denken, einen Preis vorher festzulegen, so dass man nicht angeschwindelt wird. Taxifahrer erwarten bis zu 10 Prozent Trinkgeld.

Autovermietungen

Es gibt nicht sehr viele Möglichkeiten in Tansania, ein Auto zu mieten, und die vorhandenen sind oft sehr teuer. Trotz der Freiheit, die ein eigenes Auto einem gibt, ist es selten der Mühe wert. Die organisierten Safaris sind oft viel besser.

Schiff oder Fähre

Es segeln täglich Schnellfähren zwischen Daressalam und Sansibar. Dir Fahrt dauert ungefähr 2-3 Stunden pro Weg, und es gibt auch die Möglichkeit, von Sansibar weiter nach Pemba zu kommen. Es segeln außerdem Dampfschiffe auf dem Victoria See und dem Tanganjika See.

Besonderheiten

Top
Eine Safari kann sehr verschieden sein. Möchte man gern etwas anderes als den üblichen Jeep probieren, gibt es die Möglichkeit für Ballonsafaris, Kamelsafaris, Elefantsafaris, Pferdesafaris oder Wandersafaris. Letztgenanntes wird nur in privaten Reservaten arrangiert, da Safaris zu Fuß in den öffentlichen Parks verboten sind.
Travelmarket Deutchland
Die Reise Suchmaschine Travelmarket.de durchsucht mehr als 1.000 Websites um die besten und günstigsten Reisemöglichkeiten für Sie zu finden.