Reiseführer Slowakei

Wähle das Gebiet
Wählen Sie die Stadt
1988 wurde der Nationalpark Malá Fatra errichtet, um die einmaligen Naturphänomene zu schützen. Der Park, der in der nördlichen Slowakei liegt, hat eine Fläche von 200 km2 und birgt viele schöne Naturerlebnisse und Sehenswürdigkeiten.

Fakten

Top
einheimischer Name
Slovenska Republika
Hauptstadt
Bratislava
Größe
49.036 Km2
Landessprache
Slowakisch
Religion
Katholizismus
Einwohner
5.396.193
Staatsform
Republik
Geographie
Die Slowakei liegt in der Mitte von Europa und teilt ihre Grenzen mit der Tschechei, Österreich, Polen, Ungarn und Ukraine. Die Natur des Landes ist seht variiert und besteht aus Bergen, Tiefland, Klüften, Seen, Grotten, Wäldern und Wiesen.

Reisevorbereitungen

Top

beste Reisezeit

Mai, Juni und September sind die besten Reisemonate mit April und Oktober als ein paar billigere und kältere Alternativen. Da die meisten Slowaken ihren Urlaub im Juli und August machen, sind dies die Monate, wo die Hotels und Sehenswürdigkeiten am meisten besucht sind.

Reiseliteratur

Lonely Planet Czech & Slovak Republics Rough Guide Czech and Slovak Republics Fodor's the Czech Republic and Slovakia

Besonderheiten

Top

Währung

Euro

Internetcafes

Es gibt in der Slowakei nur wenige Internetcafés, wovon die meisten in Bratislava sind.

Im Notfall

Um in der Slowakei Hilfe zu rufen, müssen Sie folgende Nummern Wählen: Feuerwehr (150) Autohilfe (154) Rettungswagen (155) Polizei (158)

Trinkgeld

Es ist in den Restaurants üblich, ungefähr fünf Prozent zum Betrag hinzuzufügen. In einer Bar ist es üblich, dass man zu den nächsten Euro aufrundet, welches man auch bei Taxifahrern, Frisören und Hotelpersonal tut.

Zeitzone

Wenn es in Deutschland 12.00 Uhr ist, ist es in der Slowakei 12.00 Uhr.

Gewicht und Maßeinheit

In der Slowakei benötigt man folgende Gewichts- und Masseinheiten : Gewicht : Kilo Länge : Meter

Fotos

Es gibt keine unmittelbare Einschränkung des Fotografierens, doch falls man die örtliche Bevölkerung fotografieren möchte, sollte man voher um Erlaubnis fragen.

Trinkwasser

Das Wasser vom Hahn kann getrunken werden, doch es schmeckt wegen der chemischen Behandlung ein wenig nach Chlor. Es ist ratsam, das Wasser in Flaschen zu kaufen.

Elektrizität

In der Slowakei benutzt man folgende Stromquelle : 220V/50 Hz

Verhalten

Höflichkeit ist in der Slowakei sehr geschätzt. Es ist darum Brauch, dass man die Schuhe im Flur auszieht, und dass man andere Leute ansieht, wenn man einen Toast ausbringt.

Öffnungszeiten

Die Banken sind von 8.00 bis 15.00 Uhr (Montag - Freitag) geöffnet. Die Postämter sind von 8.00 bis 18.00 Uhr (Montag - Freitag) geöffnet. Die Geschäfte sind von 8.30/9.00 bis 18.00 Uhr (Montag - Freitag) und von 9.00 bis 12.00 Uhr (Samstag) geöffnet.

Essen und Trinken

Das Slowakische Essen ist eine komische aber wohlschmeckende Mischung kulinarischer Eindrücke von mehr als hundert Jahre ungarischer Dominanz. Das bedeutet u.a., dass slowakische Speisen sehr gewürzt, meistens mit Paprika oder rotem Pfeffer, sind. Die Slowaken essen ausserdem viele Kartoffeln mit Schweine- oder Rindfleisch als Zubehör. Die unoffizielle Nationalspeise ist Bryndzové halusky, die Nudeln mit Schafskäse und knusprigem Bacon ist.

Behindertenreisen

Es ist in der Slowakei generell nicht einfach, Behindert zu sein. Nur an weigen Stellen hat man daran gedacht, Rampen und Lifts zu machen, und bei den meisten Sehenswürdigkeiten gibt es meistens Treppen, die man forcieren muss.

Ferientermine

Die Geburt der slowakischen Republik, 1. Januar Die Heiligen Drei Könige, 6. Januar Freier Tag, 1. Mai Freiheitstag, 8. Mai Kyrillius und Methodiustag, 5. Juli Der slowakische Aufstand gegen die Nazis, 29. August Verfassungstag, 1. September Trauertag, 15. September Allerheiligen, 1. November Heiligabend, 24. Dezember Weinachtstag, 25. Dezember Zweiter Weinachtstag, 26. Dezember Verschiebbare Feiertage Karfreitag, März oder April Ostertag, März oder April

Unterkunft / Hotel

Top

Camping

Es ist nicht gestattet, ausserhalb der öffentlichen Campingplätze zu campen. Es gibt keinen Gebirgspass, wo man nicht mit einem Campingwagen fahren darf.

Hotels

Seit der Samtrevolution sind in der Slowakei nur wenige neue Hotels gebaut worden, und viele der älteren Hotels sind im Lande noch immer im Besitz des Staates, was den Service sehr abstumpft. Das ändert jedoch nicht daran, dass Bratislava eine Stadt ist, wo man Hotels in allen Kategorien und Preisklassen findet.

Pension

Private Zimmer sind in Bratislava selten doch in den Landgebieten oft eine gute Unterbringungsmöglichkeit. Traditionelle Bed and Breakfasts gibt es auch in allen Massstäben.

Herbergen

Die Jugendherberge, die es gibt, sind oft Universitäts-Schlafsäle, die in der Touristensaison zu einer billigen Übernachtungsmöglichkeit umgestaltet werden. Die Meisten liegen jedoch ein Stück von der Stadt.

sonstige Unterkunft

In den Bergen ist es möglich, rustikale Berghütten zu mieten. Es ist in dieser Verbindung eine gute Idee, das Informationszentrum in der nächsten Stadt zu kontaktieren, wenn man die Hütte buchen möchte.

lokale Transportmittel

Top

Flugzeug

Es gibt in der Slowakei Inlandflüge, doch nur zwischen den ganz grossen Städten. Der internationale Flughafen des Landes liegt beim Bratislava-Vorort, Vrakuna, nur 15 Kilometer vom Zentrum der Hauptstadt.

Bus

Die Busse werden in der Slowakei vom staatseigenen Slovenská automobilová doprava (SAD) bewirtschaftet, und sie sind gut, wenn man in den Nahorten rumreisen soll. Der Zentralomnibusbahnhof befindet sich meistens neben des Bahnhofes, und falls es hier keinen Fahrkartenautomaten gibt, muss man die Fahrkarte beim Fahrer kaufen.

Zug

Die Slowakei hat ein wohlausgebautes und preisgünstiges Zugnetz. Die slowakische Staatsbahn, keleznice Slovensky republiky (ZSR), bewirtschaftet zwei verschiedene Arten von Zügen. Die Rychlik-Züge sind die schnellsten und halten nur in den grossen Städten, während die Osobní- oder die Lokalzüge an allen Stationen halten und mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 30 Kilometern in der Stunde vorwärtskommen.

Taxi

Es ist in der Slowakei relativ einfach, ein Taxi zu bekommen, doch man sollte, anstelle eines auf der Strasse anzurufen, was nämlich das Doppelte kostet, die Taxigesellschaften direkt anrufen. Ist man erst diversen Touristenfallen ausgewichen, sind die Taxis sehr billig. Sie sollten jedoch darauf aufmerksam sein, dass der Fahrer das Taximeter anschaltet.

Autovermietungen

Es gibt in allen grösseren Städten Autovermietungsfirmen. Es ist möglich, von den internationalen Vermietungsketten Autos zu mieten, doch es ist viel billiger, eine örtliche Gesellschaft zu finden.

sonstige Transportmittel

Es ist in der Slowakei normal zu trampen, und es ist nur an der Autobahn verboten. Wie in jedem anderen Land, sollte man vorsichtig sein und immer nur mit einem Macker reisen, doch dann ist das Trampen auch eine gute Art, die Lokalbevölkerung zu treffen.

Besonderheiten

Top
Wenn man einem Slowaken einen Blumenstrauss geben möchte, ist es wichtig, dass er aus einer ungeraden Anzahl von Blumen besteht, es sei denn, man nimmt an einer Beerdigung teil. Es hilft in der Slowakei also nichts, einem Mädchen ein Dutzend Rosen zu geben.
Travelmarket Deutchland
Die Reise Suchmaschine Travelmarket.de durchsucht mehr als 1.000 Websites um die besten und günstigsten Reisemöglichkeiten für Sie zu finden.