Reiseführer Malta

Wähle das Gebiet
Wählen Sie die Stadt
Der kleine Inselstaat Malta mit seiner großartigen Geschichte hat alles, was das Touristenherz begehrt: Die Aussicht auf spannende Urlaubserlebnisse, Gastfreundschaft und ein Kulturerbe, das Einblicke in verschiedenen Perioden der Weltgeschichte bietet.

Fakten

Top
einheimischer Name
Repubblika ta' Malta
Hauptstadt
Valletta (7146)
Größe
320 km2
Landessprache
Maltesisch und englisch
Religion
Katholisch
Einwohner
381.603 (1999)
Staatsform
Republik
Geographie
Die maltesische Inselgruppe besteht aus sechs Inseln, welche sich in der Mitte des Mittelmeers befinden, rund 93 Kilometer südlich von Sizilien und 500 Kilometer nördlich von Libyen. Malta, die größte der sechs Inseln, ist von vielen Buchten und Häfen entlang der Küste geprägt. Nordwestlich von Malta befindet sich die nächstgrößte Insel Gozo. Diese ist hügeliger und fruchtbarer als die Hauptinsel.

Reisevorbereitungen

Top

beste Reisezeit

Wenn man Malta zwischen Februar und Juni besucht, entgeht man sowohl dem sehr heißem Mittelmeersommer als auch der regenreichen Jahreszeit zwischen Oktober und Februar. Hochsaison ist jedoch zwischen Juli und September, dann halten sich doppelt so viele Touristen hier auf wie die Inseln Einwohner haben.

Reiseliteratur

MERIAN live! Malta Müller Reisehandbuch Malta

Besonderheiten

Top

Währung

Euro

Internetcafes

Es gibt nicht viele Internetcafés auf Malta, aber in Betracht der Größe der Insel dürfte es kein Problem sein, eines der wenigen zu finden. Die meisten Internetcafés gibt es in Valletta, Sliema, St. Julians und Mosta.

Im Notfall

Auf Malta kann man unter folgenden Nummern Hilfe fnden: Polizei (191) Krankenwagen/Notarzt (199) Feuerwehr(196)

Trinkgeld

Restaurants und Taxifahrer erwarten, dass man ihnen 10 Prozent Trinkgeld gibt. Darüber hinaus schadet es nicht, wenn man Zimmermädchen, Hoteldienern, Türstehern und Frisören ein wenig Trinkgeld gibt.

Zeitzone

Wenn es in Deutschland 12.00 ist, ist es auch 12.00 auf Malta.

Gewicht und Maßeinheit

Auf Malta benutzt man folgende Maßeinheiten: Abstände: yard/mile Gewicht: pound/stone Flüssigkeit: pint/gallon

Fotos

Fotografieren ist in einigen Kirchen und Museen verboten. Man sollte fragen, bevor man Personen fotografiert.

Trinkwasser

Wasser aus dem Hahn kann getrunken werden. Es wird jedoch empfohlen, sich an das Wasser aus der Flasche zu halten.

Elektrizität

Auf Malta benutzt man folgende Stromquelle: 220 V, 50 Hz

Verhalten

Man sollte nur am Strand in Badeanzug oder Badehose herumlaufen. Darüber hinaus gibt es mehrere Kirchen und Sehenswürdigkeiten, in den vorgeschrieben ist, Arme, Beine und Schultern bedeckt zu halten.

Öffnungszeiten

Geschäfte haben Montag - Freitag von 9.00 - 21.00 geöffnet. Am Wochenende machen diese zur gleichen Zeit auf, aber schließen jedoch früher. Banken haben Montag - Freitag von 8.30 - 12.30 und sonnabends von 8.30 - 12.00 geöffnet. Die meisten Banken haben darüber hinaus einmal die Woche am Nachmittag geöffnet, vorzugsweise Freitags. Öffentliche Einrichtungen haben Montag - Sonnabend von 9.00 bis 19.00 geöffnet.

Essen und Trinken

Auf Malta gibt es eine große Auswahl an Restaurants und Cafés. 680 Restaurants sorgen dafür, dass man alles vom einfachen Junkfood bis hin zur kulinarischen Küchenkunst bekommen kann. Versuchen Sie beispielsweise Fenek (Kaninchen in Wein) und Brungiel (Auberginen mit Tomaten- und Fleischfüllung). Das maltesische Bier, Farsons, ist außerdem eine ausgezeichnete Alternative zu den ausländischen Biersorten, die auch in den Verkaufsregalen stehen.

Behindertenreisen

Malta ist aufgrund seiner vielen Treppen kein behindertenfreundliches Land, aber mehrere Hotels haben angefangen, an Rollstuhlfahrer zu denken. Eine Liste mit Hotels mit guten Behinderteneinrichtungen bekommt man bei: National Commission for the Handicapped St. Joseph's High Road Santa Verena

Ferientermine

Neujahr, 1. Januar Der Schiffbruch Paulus', 10. Februar St. Joseph's Day, 1. Mai Feast of St. Peter and St. Paul. 29. Juni Maria Himmelfahrt, 15. August Feast of our Lady of the Victories, 8. September Tag der Unabhängigkeit, 21. September Mariä Empfängnis, 8. Dezember Erster Weinachtstag, 25. Dezember Bewegliche Feiertage: Karfreitag, April Gedenken des Aufstandes von 1919, Juni Tag der Republik, Dezember

Unterkunft / Hotel

Top

Camping

Es gibt im Augenblick keine offiziellen Campingplätze auf Malta, aber die Regierung hat bereits mehrere Plätze auf der Insel für diesen Zweck erschlossen, ohne dass etwas passiert ist. Es ist grundsätzlich nicht verboten, auf Malta zu campieren, man sollte es jedoch unterlassen, an Stränden und Orten, wo es für andere störend sein könnte, seinen Schlafsack auszurolln. Es wird empfohlen außerhalb der Städte und an der nördlichen Seite der Insel zu campieren.

Hotels

Malta hat mehrere hundert Hotels in allen Preislagen und Standards. Die staatliche Touristeninformation hat dafür gesorgt, die Qualität der Hotels zu standardisieren, sodass alle eine Bewertung zwischen einem und fünf Sternen bekommen haben.

Pension

Wenn man von Maltas Gasthäusern Gebrauch macht, wird man eine freundliche und warme Atmosphäre erleben. Die meisten sind zentral belegen, sodass man Banken, Busse Geschäfte, Bars und Cafés bequem erreicht.

Herbergen

Insgesamt gibt es fünf Jugendherbergen auf Malta, eine davon auf Gozo.

sonstige Unterkunft

Mietwohnungen Es gibt viele möblierte Luxuswohnungen überall auf Malta und Gozo. Einige davon bieten Aussicht auf das Meer, Dachterrassen und Swimmingpools. Farmhouses Wenn man die Absicht hat, sich längere Zeit auf Malta aufzuhalten, sind die so genannten Farmhouses eine Empfehlung. Sie versprechen die perfekt Entspannung bei meist luxuriöser Ausstattung. Mehrere sind sogar mit Swimmingpool und voll eingerichteter Grillterrasse ausgestattet. Verglichen mit anderen Destinationen im Mittelmeer, sind die Preise für maltesische Farmhouses moderat.

lokale Transportmittel

Top

Flugzeug

Der Malta International Airport liegt in Luga, nur 5 Kilometer von der Hauptstadt Valletta entfernt, Inlandsflüge werden aufgrund der bescheidenen Ausmaße der Inselgruppe nicht angeboten. Allerdings kann man von Malta nach Gozo per Hubschrauber gelangen, und bekommt dabei eine fantastische Sightseeing-Tour mitgeliefert.

Bus

Busse sind die verbreitetste Transportform auf Malta. Sie fahren im Liniendienst über die ganze Insel.

Zug

Es gibt keine Züge auf Malta.

Taxi

Es ist billig, auf Malta mit dem Taxi zu fahren. Es gibt weiße und schwarze Taxis. Die weißen können auf der Straße angeheuert werden, sie fahren jedoch ohne Taxameter, sodass man den Preis vor Antritt der Fahrt aushandeln sollte. Die schwarzen Wagen dürfen nicht auf der Straße anhalten und können nur telefonisch bestellt werden: Wembley´s 24-Stunden Taxiservice: 332074/345454.

Autovermietungen

Es ist relativ billig, auf Malta ein Auto zu mieten. Die meisten internationalen Vermieter sind vertreten, aber es ist auch möglich bei den örtlichen Vermietern ungefähr 15 Prozent billiger zu mieten.

Schiff oder Fähre

Zwischen Malta und Gozo sowie anderen Teilen des Inselstaats bestehen regelmäßige Fährverbindungen. Darüber hinaus kann man kürzere Touren in gondelähnlichen Taxibooten in Valletta unternehmen.

sonstige Transportmittel

Pferdekutsche 1856 haben die Malteser die so genannten Karroziner erfunden, elegante Pferdekutschen mit Platz für 4 Personen. Heute werden die Kutschen hauptsächlich für Hochzeiten und Touristenfahrten benutzt. Sie sind eine amüsante, wenn auch etwas teurere Möglichkeit, auf der Insel herumzukommen.

Besonderheiten

Top
Auf Malta ist es an vielen Orten verboten, seinen Partner küssen oder zu schmusen. Das gilt insbesondere in Museen und in Kirchen, wo man riskieren kann von der Aufsichtsperson gerügt zu werden, wenn man seine Hände nicht bei sich behält. Wenn man auf Maltas Straßen unterwegs ist, sollte man besondere Vorsicht walten lassen, da es keine Promillegrenze gibt.
Travelmarket Deutchland
Die Reise Suchmaschine Travelmarket.de durchsucht mehr als 1.000 Websites um die besten und günstigsten Reisemöglichkeiten für Sie zu finden.