Reiseführer Japan

Wählen Sie die Stadt
Japan bietet fast alles. Eine farbige Geschichte und Kultur. Bildschöne Natur und aufregende Großstädte. Die Möglichkeiten reichen von trendsetzender Architektur über modernes Design bis zu bergigen Landschaften, von Sumoringen bis Sushi, und von Bonsai bis Karaoke.

Fakten

Top
einheimischer Name
Nippon
Hauptstadt
Tokyo (12.000.000)
Größe
377829 km2
Landessprache
Japanisch
Religion
Shintoisme und Buddhisme
Einwohner
126.965.000 (1997)
Staatsform
Konstitutionelle Monarchie
Geographie
Japna ist ein bergiges Land mit mehr als 40 aktiven Vulkanen. Die größte der japanischen Hauptinseln ist Honshu. Die Insel, die auch das Festland genannt wird, ist dicht bevölkert. Hier ist Japans Industrie zentriert. Im Gegensatz dazu ist der nördlichste Teil der Hauptinseln, Kokkaido, relativ dünn besiedelt und hat schöne große Naturreservate.

Reisevorbereitungen

Top

beste Reisezeit

Im Frühjahr und Herbst bietet Japan mildes Wetter und der große Farbenwechsel der Natur lädt zu Fahrradtouren ein. Der Sommer gibt reichlich Möglichkeit für großartige tauch- und Schnorchelerlebnisse. Im Winter und Frühjahr kann man Skisport betreiben. Japan kann man das ganze Jahr über besuchen. Man sollte jedoch darauf achten, dass es im Juni und Anfang Juli viel Regen gibt, und dass die Winter im Norden kalt sind.

Besonderheiten

Top

Währung

Yen (Y)

Internetcafes

Sowohl in großen als auch kleineren Städten ist es verhältnismässig leicht, ein Internetcafé zu finden. Allerdings bewirkt die weite Verbreitung von Heimcomputern, dass Internetcafés weniger verbreitet sind, als man vielleicht vermuten würde.

Im Notfall

Um in Japan Hilfe zu rufen, müssen Sie folgende Nummern wählen: Feuerwehr und Rettungswesen (119) Polizei (110) Auf der Straße kann man sich ausserdem an die nächste ¿police box" (Koban) wenden. Wenn man kein japanisch spricht, und ärztliche Hilfe oder einen Rettungswagen hat, ist es am einfachsten, Tokyo English Life Line ((03)3403 - 7106) anzurufen.

Trinkgeld

Geben Sie niemals Trinkgeld in Japan, es wird als Kränkung empfunden. Wenn man sich für Sevice und Hilfe zu bedanken wünscht, die über das gewöhnliche hinausgeht, kann man von der nächsten Post eine Postlkarte schicken oder beim Abschied diskret ein kleines Geschenk überreichen.

Zeitzone

Wenn es 12.00 Uhr in Deutschland (Sommerzeit) ist, ist es 19.00 Uhr in Japan. Wenn es 12.00 Uhr in Deutschland (Winterzeit) ist, ist es 20.00 Uhr in Japan.

Gewicht und Maßeinheit

In Japan benutzt man folgende Maßeinheiten: Gewicht: Kilo Länge: Meter

Fotos

Weisen Sie normale Höflichkeit und fragen Sie immer erst, bevor Sie fotografieren.

Trinkwasser

Das Trinkwasser ist an beinahe allen Orten in Japan sauber. In den Großstädten wird jedoch empfohlen, Wasser aus der Flasche zu trinken.

Elektrizität

In Tokyo und dem östlichen Japan benutzt man folgende Stromquelle: 100 Volt AC, 50 Hz Im westlichen Japan (Osaka) benutzt man folgende Stromquelle: 100 Volt AC, 60 Hz

Verhalten

Die Japaner erwarten nicht, dass Touristen mit der Etikette des Landes vertraut sind. Am weitesten kommt man mit gewöhnlicher Höflichkeit. Die Japaner geben nicht die Hand, sondern verneigen sich stattdessen zum Gruss und Abschied. Geschenke sind ein wichtiger Teil des sozialen Lebens in Japan. Es ist deshalb wichtig, ein Geschenk mitzubringen, wenn man jemanden das erstemal besucht. Bei vorstellungen sollte man immer zuerst den Nachnamen nennen. Allzu persönliche Meinungen und Ironie werden nicht als guter Ton angesehen. Im übrigen sollte man daran denken, die Schuhe auszuziehen, wenn man private Wohnungen oder buddhistische Tempel besucht.

Öffnungszeiten

Banken haben von 9.00 bis 15.00 Uhr geöffnet (Montag - Freitag), und von 9.00 bis 12.00 Uhr (Samstag). Büros haben von 9.00 bis 15.00 Uhr geöffnet (Montag - Freitag), und von 9.00 bis 12.00 Uhr (Samstag, jedoch jeweils den 2 Samstag im Monat geschlossen). Geschäfte haben von 10.00 bis 20.00 Uhr geöffnet (Montag - Sonntag)

Essen und Trinken

Die japanische Küche ist mit dem zen buddhistischen Gedankengang verbunden, demzufolge Essen sowohl den Körper als auch die Seele zufriedenstellen soll. Die japanische Küche öffnet eine Welt von variiertem und exotischem Essen. Fisch, Schalentiere, Tang und Reis prägen die Gerichte. Fleisch ist aufgrund des Preises weniger verbreitet. Geniessen Sie das Angebot an Getränken, und verpassen Sie auf keinen Fall, eine traditionelle Teezeremonie zu erleben.

Ferientermine

Neujahrstag, 1. Januar Tag der Erwachsenen, 15. Januar Nationaler Gründungstag, 11. Februar Frühjahrssonnenwende, 20. - 21. Februar Verfassungstag, 3. Mai Tag der Kinder, 5. Mai Respekt für die Äteren Tag, 15. September Herbstssonnenwende, 23. September Sporttag, 10. Oktober Kulturtag, 3. November Der Tag des Dankes der Arbeiter, 23. November Geburtsstag des Kaisers, 23. Dezember

Unterkunft / Hotel

Top

Camping

Die Campingmöglichkeiten in Japan sind begrenzt, es gibt nur relativ wenige Campingplätze.

Hotels

Japans Hotels (darunter Ryokan) sind in 3 Kategrien eingeteilt und können sehr teuer sein. Businesshotels haben vernünftige Preise und sind nicht nur für Geschäftsleute.

Pension

Kokumin shukusha sind in schönen Naturgebieten gelegene Herbergen. Die Preise ähneln denen der Businesshotels. Privatpensionen sind dagegen billig, aber ohne Bad.

Herbergen

Japanische Jugendherbergen haben keine Altersgrenze. Der Aufenthalt muss im Vorhinein reserviert werden und ist auf drei Übernachtungen per Jugendherberge begrenzt.

sonstige Unterkunft

Kabinenhotels sind nicht für Klaustrophobiker geeignet. Das Zimmer hat die Größe eines Bettes. Kabinenhotels sind billig und nur für Männer. In einigen Tempeln (Shukubo) kann man übernachten. Übernachtungen müssen durch das örtliche Fremdenverkehrsbüro reserviert werden.

lokale Transportmittel

Top

Flugzeug

Mehrere große Fluggesellschaften fliegen regelmässig zwischen den meisten größeren Städten und können für Leute empfohlen werden, die es eilig haben.

Zug

Die Züge sind eine sehr effektive Art, um in Japan herumzukommen. Beim Kauf eines Japan Rail Pass ist viel Geld zu sparen.

Taxi

Die Taxifahrer in den Großstädten haben oft Probleme damit, eine genaue Adresse zu finden. Meist hilft es, die nächste S-Banhstation zu nennen.

Autovermietungen

Beim Automieten wird ein internationaler Führerschein verlangt, aber vom autofahren in Japan kann man nur abraten. Autofahren ist unpraktisch, kompiziert und teuer.

Schiff oder Fähre

Unzählige Reedereien verbinden die vielen Inseln Japans. Die lange Reisezeit wird durch schöne Aussichten unterwegs kompensiert.

Besonderheiten

Top
Schwache und kurze Erdbeben sind in Japan normal. Darüberhinaus kommen im Spätsommer oft Taifune vor (besonders im südwestlichen Japan).
Travelmarket Deutchland
Die Reise Suchmaschine Travelmarket.de durchsucht mehr als 1.000 Websites um die besten und günstigsten Reisemöglichkeiten für Sie zu finden.