Attraktionen in Norwegen

Die Stadt Arendal (Arendal)
Arendal liegt am Nidelven und war früher ein beschäftigter Segelschiffhafen mit einer Flotte von mehreren Hundert Schiffen. Die Stadt ist die älteste im Sörlandet und har viele Galerien für Kunsthandwerk. Die Altstadt Tyholmen erhielt 1992 den ¿Europa Nostra"- Preis für seine Restaurierung von alten Holzhäusern.
Die Stadt Flekkefjord (Flekkefjord)
Flekkefjord ist die westlichste Stadt des Sörlandes und liegt idyllisch am Grisefjord. Die Stadt hat viele Häuser, die unter Denkmalschutz sind, und eine achtkantige Kirche von 1832 und vom selben Architekten (Linstow) aufgeführt wie das Königliche Schloss in Oslo. Die Stadt hat auch ein Stadtmuseum.
Die Stadt Hammerfest (Hammerfest)
Hammerfest ist die nördlichste Stadt in der Welt. Auf jeden Fall behaupten die 10.000 Einwohner der Fischerstadt dies. Die Landschaft ist rauh im Gebiet, und im Winter ist es den ganzen Tag dunkel. Im Sommer kann man dafür den ganzen Tag die Sonne genießen, denn sie geht nie unter, und Hammerfest hat schöne Seen, wo man gut fischen kann.
Der Grenzfluss Jakobselv (Kirkenes)
Am Grenzfluss Jakobselv zwischen Norwegen und Russland kann man die kleine Oscar II's Kapelle sehen. Die Kapelle wurde 1869 aus Naturstein gebaut als eine Art geistliche Kapelle.
Sör-Varanger Museum (Kirkenes)
Das Sör-Varanger Museum in Kirkenes hat spannende natur- und kulturhistorische Sammlungen. Der Ort hat ein großes Gebäude aus 1997, in dem man das Grenzlandsmuseum findet, das die norwegisch-finnischen Beziehungen durch die Jahre zeigt.
Övre Pasvik Nasjonalpark (Kirkenes)
Südlich von Kirkenes liegt Övre Pasvik Nasjonalpark. In dem Park kann man seltene Vogelarten sehen und Norwegens größten Stamm vom braunen Bär und Wölfe. Der Park liegt in der norwegischen ¿Zunge" zwischen Finnland und Russland.
Das Folkloremuseum (Kristiansand)
Kongsgaard, das nordöstlich von Kristiansand liegt, hat ein interessantes Folkloremuseum, in dem man u.a. die farbenfrohe Nationaltrachten der Norweger studieren kann.
Der Hafen (Kristiansand)
Kristiansand har einen großen und wichtigen Hafen. Von hier aus segeln zahlreiche Schiffe zu einer Anzahl von Häfen in Europa und in den USA, und es kann ein Erlebnis sein, im Hafen herumzugehen und den Verkehr zu beobachten. Man kann die Fähre mit Color Line nach Hirtshals in Dänemark nehmen.
Kirchen (Kristiansand)
Die Lutherische Kathedrale in Kristiansand ist aus dem Jahr 1685 und einen Besuch wert. Die Kathedrale wurde von 1882-85 restauriert. In der Nähe liegt die uralte ¿Oddernes Kirche", die aus dem 11. Jahrhundert stammt.
Die Stadt Mandal (Mandal)
Der Bildhauer Gustav Vigeland wurde in dieser Stadt geboren, welche die südlichste Norwegens ist. Die Stadt hat Holzarchitektur von einem großen kulturhistorischen Wert bewahrt. Heute gibt es viele Bootswerften in der Stadt. Anfang August wird ein Schalentierfestival (¿Skaldyrsfestival") abgehalten, wo man die norwegischen Meisterschaften in Krabbenpulen sehen kann.
Die Troms Region (Nordnorwegen)
Troms ist eine der besonderen Regionen in Norwegen mit den großen Inseln Senja und Hinnöy. Es gibt drei Nationalparks in Troms: Aanderdalen, Övre Dividal und Reisadalen. Die Parks haben ein reiches Naturleben. Wenn man nach Hinnöy fährt, muss man am Tjeldsundet vorbei über eine schöne Brücke und gelangt dann zum östlichen Hinnöy.
Bergen und die umliegende Landschaft, Norwegen (Norwegen)
Bergen liegt mitten in Norwegen und ist ein perfekter Ausgangspunkt, wenn man die phantastische Natur des Landes erleben möchte. Von hier aus kann man u.a. den Sognefjord besuchen, welcher der längste und tiefste Fjord Norwegens ist, der schöne Hardangerfjord, und man kann die Wasserfälle beim Geirangerfjord sehen. Es ist von Bergen aus, dass man Norwegens schöne Natur erleben kann.
Das Gebiet bei dem Fischerdorf Å (Norwegen)
Das gemütliche Fischerdorf Å liegt in der Inselgruppe Lofoten, und wo man auch hinblickt, hat man eine wunderbare Aussicht. Å ist unglaublich schön und charmant. Man kann mit Vorteil ¿Det Norske Fiskerby Museum" besuchen. Bei Å findet man auch Moskenesstraumen, ein reißender Fluss mit einem phantastischen Stromwirbel, oder Malström, das sowohl Jules Verne als auch Edgar Allan Poe beeinflusst hat. Man sollte auch die 115 m tiefe Refvikshöhle besuchen, dort kann man u.a. 3000 Jahre alte Höhlengemälde sehen. Die Tauchverhältnisse in Lofoten sind auch unglaublich gut. Es gibt eine gute Sichtbarkeit im Wasser, aber es ist kalt, und die Verhältnisse erfordern, dass man eine Menge Erfahrung als Taucher hat.
Das Gebiet Stiklestad (Norwegen)
Stiklestad liegt östlich von Verdalsöra in Nord-Tröndelag und ist ein wichtiger Ort in der norwegischen Geschichte. Es war nämlich hier, dass Olav Haraldsson im Kampf gegen ein Bauernheer 1030 starb. Die Schlacht, in der das Christentum siegte, wird als Übergang von der Wikingerzeit zum Mittelalter betrachtet. Eine Steinkirche ist aufgeführt, mit dem Altar dort, wo Olav starb.
Das Nordkap Plateau (Norwegen)
Nordkap weiter im Norden war ursprünglich Opferstelle der Samen. Die Klippen gehen senkrecht 307 m aus dem Meer hoch und wurden von dem englischen Entdeckungsreisenden Rich ¿The North Cape" getauft. Das Wetter ist leider oft schlecht am Nordkap mit peitschenden Regen oder Schnee. Aber hat man Glück und erlebt das Nordkap Plateau in der Mitternachtssonne, dann ist es ein unvergessliches Erlebnis.
Das Trysilfjell (Norwegen)
Das Trysilfjell ist das größte alpine Skisportgebiet in Ostnorwegen. Hier gibt es 21 Skiliften und ein großes Netz von alpinen Loipen. Im Sommer kann man raften, im Kanu segeln, oder auf eine Wildmarkstour fahren und im Zelt übernachten.
Das Wikingerland Rogaland (Norwegen)
Rogaland ist das Wikingerland. Hier vereinte Harald Haarfager im Jahre 872 Norwegen zu einem Reich, und viele Könige sind von hier aus auf ihre Wikingerfeldzüge davongezogen. Das Gebiet hat Klippenküste, Sandstrand und wilde Fjordlandschaften. Hier gibt es den phantastischen Lysefjord und den Lachsfluss, Suldalslaagen, und in Rogeland kann man wirklich seine Kräfte mit der Natur messen.
Der Hardangerfjord (Norwegen)
Der Hardangerfjord kann damit angeben, dass er zahlreiche Dichter, Maler, Komponisten mit seiner unglaublichen Schönheit inspiriert hat. Der 179 km lange Fjord hat alles, was man unter einer norwegischen Fjordlandschaft versteht und eine unvergleichbare Idylle. Im Frühling ist der Fjord besonders phantastisch. Dann spiegeln sich blühende Fruchtbäume in dem klaren Wasser mit einem brausenden Wasserfall als schöner Rahmen.
Die Halbinsel Bygdöy (Norwegen)
Die Halbinsel Bygdöy liegt nur eine Schifffahrt von 10 Minuten von Oslo entfernt. Hier findet man u.a. Norwegens größtes Open Air Museum und ein maritimes Museum, in dem man Wikingeschiffe und Thor Heyerdahls Kon-Tiki sehen kann. Man kann auch von den vielen guten Naturgebieten in der Nähe, die auf der Halbinsel sind, Gebrauch machen und man kann von den Klippen aus baden.
Die Insel Andöya (Norwegen)
Andöya ist die nördlichste von den Vesteraalen Inseln und besteht am meisten aus einem Moosboden, wo Moltebeeren gut wachsen. Die Hauptstadt der Insel, Andenes, hat ein Walzentrum in einer ehemaligen Fischfabrik. Hier findet man Dokumentation über Wale und Walforschung und die Geschichte des Walfangs. Im Tysfjord kann man außerdem die Wale ¿live" erleben.
Die Insel Karmöy (Norwegen)
Karmöy ist eine flache Insel, auf der es fast keine Bäume gibt. Dafür hat die Insel einen feinen Badestrand und mehrere Fischereihäfen. Die Insel hat auch viele historische Erinnerungen, u.a. ein Grabhügel aus 300 nach Christi Geburt. Rehaugene sind sechs große Bronzezeitalterhügel, die man auch auf Karnöy erleben kann.
Die Longyearstadt (Norwegen)
Die Minenstadt war früher ein Ort, zu dem die Minenarbeiter hinflogen und arbeiteten. Heute wohnen sie in Longyearstadt mit ihren Familien. Die Stadt ist ganz normal mit Wohnungen, Schulen und dem nördlichsten Gymnasium der Welt. Die kleine arktische Stadtgemeinschaft hat u.a. ein Museum, in dem man Sammlungen sehen kann, die das Leben der Gefangenen zeigen.
Die Magdalena-Bucht (Norwegen)
Hier gibt es Vogelfjelle ganz bis zur Küste, wo Ausflugsschiffe an den nördlichen Inseln vorbeisegeln. Ein paar Stunden Segelfahrt in nördliche Richtung liegt die Insel Moffen. Moffen ist der Heimatort für Walrosse. Es ist jedoch nicht erlaubt an Land zu gehen, aber man kann die phantastischen Tiere von der Reling aus sehen.
Die Stadt Namsos (Norwegen)
Namsos, liegt am Namsfjord, hat eines der größten Sägewerke in Norwegen. Die Stadt war in den 1940ern Kriegsschauplatz nach der Landung der Alliierten und einem deutschen Bombenangriff, der das Zentrum der Stadt zerstörte. In der Mitte der Stadt liegt ein 114 m hoher Berg, Björumsklompen, von hier aus hat man einen schönen Ausblick über die Stadt und den Namsfjord.
Die Stadt Ny-Aalesund (Norwegen)
Zahlreiche Forscher von vielen Ländern halten sich im Sommer in Ny-Aalesund auf, um die Reaktion der Flora und Fauna auf Temperaturschwankungen und auf den Treibhauseffekt zu sehen. In Ny-Aalesund kann man ein kleines Museum mit Gegenständen aus der Zeit der Minen sehen. Es gibt auch eine Kunstgalerie mit wechselnden Ausstellungen im Sommer.
Die Stadt Röros (Norwegen)
Röros ist eine alte Bergwerksstadt mit sehr schön erhaltene Holzhäuser aus dem 18. Jahrhundert. Die Stadt ist auf UNESCOs Liste über Kulturerbe aufgenommen. Röros hat Kleinbetriebe und eine Rehntierschlachterei. Außerdem haben viele Kunsthandwerker ihre Werkstatt in Röros, deswegen gibt es gute Möglichkeiten, um Keramik, Glas, Silber und Kupferarbeit zu kaufen.
Femundsmarka Nationalpark (Norwegen)
Femundsmarka Nationalpark liegt auf der östlichen Seite von Femunden. Hier gibt es große urwaldähnliche Fichten, uralte Bäume und Flüsse mit vielen Fischen. Der Park ist ein Paradies für alle Naturliebhaber, die gerne wandern, fischen, paddeln oder jagen wollen. Man kann hier auf Rehntiere oder etwas weiter nördlich auf Moschusochsen treffen.
Jotunheimen Nationalpark (Norwegen)
Dieser Nationalpark ist das beste Gebiet zu erforschen, wenn man Norwegens wilde Natur erleben möchte. Der Park hat eine Vielzahl von Wanderstrecken, auf denen man mehrere der 60 Gletscher im Gebiet sehen kann, es kann einem auch nicht entgehen, die schönen Wasserfälle und tiefe Seen zu sehen.
Das Widerstandsmuseum (Oslo)
Das norwegische Widerstandsmuseum liegt bei der Akershus Festung. Es war hier, dass die Deutschen Menschen einsperrten und hinrichteten. Man erhält bei einem Rundgang im Museum einen Einblick in die deutsche Besatzungszeit und im Widerstandskampf der Norweger. Der Ort ist von Parks umgeben, und es gibt eine schöne Aussicht über die Stadt und den Hafen. Im Sommer werden hier oft Konzerte gespielt und Theaterstücke aufgeführt.
Der Vigelandspark und das Vigelands Museum (Oslo)
Der Vigelandspark in Oslo ist ein ruhiger und idyllischer Ort, der perfekt für ein Picknick oder einen Mittagsschlaf ist. Der Park hat viele grüne Flächen und mehrere Teiche, wo die Enten sich frei bewegen können. In dem Vigelandspark findet man 212 Skulpturen in Bronze und aus Granit, die von dem Künstler Gustav Vigeland angefertigt wurden. Man kann auch das Vigelands Museum besuchen, wo man mehrere von Vigelands Werken sehen kann und mehr über die Errichtung des Parks erfahren kann.
Die Akershus-Festung in Norwegen (Oslo)
Die Akershus-Festung in Oslo ist ein Muss, wenn man der norwegischen Hauptstadt einen Besuch abstattet. Das Bauwerk stammt aus dem 14. Jahrhundert und verfügt über unterirdische Gefängnisse, in denen früher der Adel gefangen gehalten wurde. Während des Zweiten Weltkrieges wurde die Festung von den Deutschen als Gefängnis und Hinrichtungsort benutzt.
Die Stadt Steinkjer (Steinkjer)
Steinkjer ist von der Sagenzeit bekannt, wo die Grafen Eirik und Svein bis Jahr 1000 über Norwegen herrschten. Während des Zweiten Weltkrieges wurde die Stadt von den Deutschen dem Erdboden gleich gemacht, aber ist heute eine moderne Schul- und Handelsgesellschaft. Die neue Kirche in der Stadt wurde von modernen Künstlern ausgeschmückt.

Gebiet oder Stadt

Gebiet: 
Stadt: 
• Arendal
• Flekkefjord
• Hammerfest
• Kirkenes
• Kristiansand
• Mandal
• Oslo
• Steinkjer
Travelmarket Deutchland
Die Reise Suchmaschine Travelmarket.de durchsucht mehr als 1.000 Websites um die besten und günstigsten Reisemöglichkeiten für Sie zu finden.