Reiseführer Bolivien

Wählen Sie die Stadt
Alte Indianerkulturen, die fantastische Natur der Anden und die Ruinen der uralten Zivilisationen sind nur einige Beispiele für den landschaftlichen und kulturellen Reichtum, den Bolivien, das am höchsten gelegene Land Südamerikas, besitzt.

Fakten

Top
einheimischer Name
Bolivia
Hauptstadt
La Paz ist die Verwaltungshauptstadt, Sucre ist die gesetzliche Hauptstadt.
Größe
1.098.581 km2
Landessprache
Die Landessprache ist Spanisch, aber die meisten Indianer sprechen entweder Quechua, oder Aymará.
Religion
Römisch katholisch
Einwohner
7.767.000 (1997)
Staatsform
Republik
Geographie
Bolivien grenzt an ganze fünf Länder; Peru, Brasilien, Paraguay, Argentinien und Chile. Dieses Land ist das fünftgrösste des Kontinents, und enthält Gegenden mit verschiedenen Klimas. Es gibt Gebiete mit tropischem Klima und Regenwald, wie z.B. das Amazonas Becken. Es ist sehr regnerisch, und das Klima ist warm. Andere Gebiete haben ein fast perfektes Klima, und die Möglichkeiten anzupflanzen, zB. beim Titicaca See, sind gut. Ein Teil des Landes ist von Wüste bedeckt, dort ist es sehr warm, aber windig im Laufe des Tages und manchmal frostig kalt in der Nacht, wie z.B. bei Uyuni. Außerdem gibt es viele Berge, die in langen Perioden schneebedeckt sind, und im Winter gibt es gute Möglichkeiten fürs Skifahren

Reisevorbereitungen

Top

beste Reisezeit

Der Winter in Bolivia dauert von Mai bis Oktober, und der Sommer von November bis April. Generell ist es im Sommer sehr nass, und im Winter sehr trocken. Man kann leicht das ganze Jahr in Bolivien reisen, das regnerische Wetter im Sommer könnte das einzige Hindernis sein, weil gewisse Strassen überschwemmt werden, und das damit das Reisen erschwert.

Reiseliteratur

Lonely Planet Bolivia South America on a shoestring Central and South America

Besonderheiten

Top

Währung

Boliviano (Bs)

Internetcafes

Die meisten grösseren Städte haben oft mehrere Internet-Cafés. Meistens werben sie deutlich für sich selbst, und sind darum sehr leicht zu finden.

Im Notfall

Um in Bolivien einen Notruf zu machen, wählen Sie dann bitte diese Nummer: Die Turistenpolizei (22-50-16). Sie kann Ihnen mit der Lösung aller relevanten Problemen helfen.

Trinkgeld

Hotels setzen generell einen Servicebetrag auf die Rechnung. Das Personal in Hotels und Restaurants erwartet ungefähr 10% Trinkgeld. Taxifahrer erwarten normalerweise 1 bis 2 Bolivianos als Trinkgeld.

Zeitzone

Wenn es in Dänemark 12.00 Uhr ist (Sommerzeit), ist es in Bolivien 06.00 Uhr Wenn es in Dänemark 12.00 Uhr ist (Winterzeit), ist es in Bolivien 07.00 Uhr.

Gewicht und Maßeinheit

In Bolivien wird das Metersystem als MaßÒeinheit benutzt.

Fotos

Es gibt allgemein keine Regeln, was das Fotografieren betrifft, man soll jedoch immer die Personen zuerst fragen, da insbesondere einige der Indianerfrauen es nicht mögen, fotografiert zu werden. Geht man in die ganz kleinen Bevölkerungsgruppen hinaus, gibt es ganze Stämme, denen es nicht gefällt, fotografiert zu werden, deshalb sollte man vorher immer fragen.

Trinkwasser

Wasser zum Trinken, Zähneputzen, oder zum Beispiel für Eiswürfel muss vor der Verwendung gekocht werden.

Elektrizität

La Paz: 110/120 Volt Wechselstrom/50 Hz Sonst überall: 220 Volt Wechselstrom/50 Hz

Verhalten

Es gibt keine spezifischen Regeln, was das Benehmen und Verhalten in Bolivien betrifft.

Öffnungszeiten

Banken haben Montag bis Freitag von 8.30 Uhr bis 11.30 Uhr geöffnet. Geschäfte haben Montag bis Freitag von 9.00 bis 19.00 Uhr geöffnet. An den Wochenenden gibt es in den verschiedenen Geschäften wechselnde Öffnungszeiten. Büros haben Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr, und von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet.

Essen und Trinken

In Bolivien gibt es in den verschiedenen Gebieten große klimatische Unterschiede, und deshalb bietet das Land an verschiedenen Küchen vieles an. In der Gegend um den Titicaca See sollten Sie unbedingt die Forelle aus dem See probieren, sie ist absolute Weltklasse. Ansonsten werden die vorherrschenden Fleischgerichte mit entweder Rindfleisch, Huhn oder Fisch zubereitet. Das Zubehör besteht meistens aus Kartoffeln, die in Bolivien im großen Stil gezüchtet werden. Die Kartoffeln sind in unzähligen, verschiedenen Variationen vorhanden. Was die Getränke betrifft, werden in Bolivien sowohl Bier als auch Wein produziert, aber eines der bekanntesten Getränke ist Mate de Coca, ein mit Kokablättern gemachter Tee.

Behindertenreisen

Die Verhältnisse für Behinderte sind in Bolivien schlecht. Es kann schwierig sein herumzureisen, und die Transportmöglichkeiten sind oft abgenutzt und mit Menschen ganz überfüllt. Es ist möglich als behinderte Person in Bolivien zu reisen, aber es ist dann notwendig, dass man fast ohne öffentliche Verkehrsmittel reisen kann.

Ferientermine

Neujahrstag, 1. Januar Kampftag der Arbeiter, 1. Mai Tag der Unabhängigkeit, 6. August Allerheiligen, 1. November Weihnachtstag, 25. Dezember

Unterkunft / Hotel

Top

Camping

Campingplätze findet man in Bolivien nicht überall, aber in manchen Orten sind die Möglichkeiten zu campieren ganz gut. Besonders auf Wanderstrecken, oder in manchen Berggebieten gibt es hervorragende Campingplätze. Man tut jedoch gut daran, immer in der Gegend nachzufragen, auch sollte man darauf aufmerksam sein, dass die Temperaturen in den höher gelegenen Orten in der Nacht bis zu unter den Nullpunkt sinken können.

Hotels

Hotels finden Sie in fast allen Orten/Städten Boliviens. Man findet sowohl teure, erstklassige Hotels, als auch billigere Hotels, die nicht so luxuriös ausgestattet sind. Man sollte sich darüber im klaren sein, dass viele Hotels für den Service 25% der Rechnung extra berechnen.

Pension

In La Paz, Cochabamba und Santa Cruz, und in der Umgebung dieser Städte, gibt es viele Pensionen. Ihr Angebot bietet meistens guten Standard zu passenden Preisen.

Herbergen

In ganz Bolivien gibt es Jugendherbergen/Hostels. Preis und Standard wechseln. Es lohnt sich oft, zuerst ein bisschen herumzuschnüffeln, und über die Preise zu verhandeln. Normalerweise bekommt man leicht ein Zimmer, aber in La Paz sind die Herbergen oft an Wochenenden und in den Ferien schnell ausgebucht, darum ist es empfehlenswert früh anzufangen, oder ein Zimmer in Voraus zu buchen, wenn es möglich ist.

sonstige Unterkunft

Wegen der Geografie des Landes ist das Flugzeug das einfachste Verkehrsmittel. Die günstigste Weise zu reisen ist mit dem Bus. Die Busse, mit wechselndem Standard, fahren in fast alle Orte Boliviens. Außerdem fahren Züge in spezifischen Gebieten, aber man sollte sich darüber im Klaren sein, dass sie oft sehr langsam und abgenutzt sind.

lokale Transportmittel

Top

Flugzeug

Die einfachste Art in Bolivien zu reisen, ist mit dem Flugzeug, u.a. wegen der Geografie des Landes. Man kann in alle größeren Städte fliegen, die wichtigsten Flughäfen sind in La Paz und Santa Cruz.

Bus

Die Busse fahren im großen Ganzen von allen Städten Boliviens. Sie fahren oft in der Nacht, welches die Besichtigung der Landschaft erschwert. Die Busse sind günstig, und viele Einwohner reisen auf diese Art und Weise. Man sollte darauf aufmerksam sein, dass die Busse oft in einem sehr schlechten Zustand sind, dass es ihnen oft an Platz feht, und dann sind auch nur wenige Straßen asphaltiert. Eine längere Reise kann sehr anstrengend werden, auf der anderen Seite ist es eine ausgezeichnete Möglichkeit, die lokalen Einwohner kennenzulernen.

Zug

Es gibt im Lande zwei Netzwerke von Zugverbindungen, ein östliches und ein westliches. Keines von den beiden funktioniert optimal. Das westliche Netzwerk steht im Ruf des totalen Desorganisation, das östliche Netzwerk hat den Ruf, dass es ganz kaotisch ist. Von einer Stadt zur anderen fährt normalerweise ein Zug wöchentlich. Sie sollten auf Verspätungen und viele Haltestellen unterwegs vorbereitet sein. Der Zug ist aber ein guter Ort, die lokale Bevölkerung zu treffen.

Taxi

Taxis fahren in allen großen Städten in Bolivien, es gibt sowohl gewöhnliche Taxis, als auch Minibusse. Sie haben kein Taxameter, man sollte darum den Preis für die Fahrt vorher festlegen. Gewöhnlich ist es einfach ein Taxi auf der Straße zu bekommen, und es ist auch ziemlich normal, dass man den Wagen mit anderen teilt.

Autovermietungen

Autoverleih findet man hauptsächlich in der Gegend um die großen Städte, wie z..B. La Paz und Sucre. Hier ist es in der Regel ganz einfach ein Auto zu mieten. Es ist um einiges teurer als die Fahrt mit dem Bus, aber man kann während des Tages fahren, und man bekommt dadurch eine größere Freiheit.
Travelmarket Deutchland
Die Reise Suchmaschine Travelmarket.de durchsucht mehr als 1.000 Websites um die besten und günstigsten Reisemöglichkeiten für Sie zu finden.